Vaterschaftsanfechtung Gerichtskosten

Gerichtskosten - Vaterschaftsanfechtungsklage

Die Gerichtskosten bestimmen sich nach dem Streitwert. Dabei fallen Gebühren an, die im Gerichtskostengesetz (GKG) [] geregelt werden. Somit erfolgt die grundlegende Berechnung einerseits nach § 34 GKG [], andererseits wird der daraus ermittelte Wert mit einem Faktor multipliziert.

Daraus ergibt sich, dass die Berechnung nicht pauschal angegeben werden kann, da sich dei Höhe der Kosten am Einzelfall orientiert. Müssen zum Beispiel weitere Prozesshandlungen vorgenommen werden, wird ein höherer Faktor angesetzt, kann ein Verfahren besonders schnell abgewickelt werden, wird ein niedrigerer Faktor angesetzt.
Bei einem einfachen Verfahren fallen in Ehesachen, bestimmten Lebenspartnerschaftssachen und Folgesachen, allgemein gesprochen also in den meisten Fällen des Familienrechts, im ersten Rechtszug allgemein zwei volle Gerichtsgebühren an. Allerdings können Gerichtskosten bei komplizierten Fällen nicht nur zweifach, sondern auch mehrfach anfallen (dies wird bezeichnet als "mehrere Gebühren"). Bei sehr einfachen Fällen kann die Gerichtsgebühr auch nur einfach anfallen.

Um sich einen Überblick über die Staffelung einer einfachen Gebühr zu machen, benutzen sie bitte unsere Gerichtsgebührentabelle oder den Gerichtsgebührenrechner. Der Gerichtskostenrechner bietet ihnen weiterhin die Möglichkeit, die Gebühr mit der Anzahl der Gebühren zu errechnen. Auch bieten wir ihnen einen kombinierten Gerichtsgebühren-Rechtsanwaltskostenrechner.

Weiterhin ist für sie wichtig zu wissen, dass Gerichtskosten mehwertsteuerbefreit sind. Die Abrechnung erfolgt rein netto.

Nach unseren Erfahrungen wird für das komplette Anfechtungsverfahren ein Gegenstandwert (Streitwert) von 2.000,00 € [] festgesetzt. Somit müssen sie für ein durchschnittliches Verfahren die Gerichtskosten wie folgt kalkulieren:

Posten
Gebühr in €
Anzahl
Betrag in €
 
 
 
 
Gerichtskosten
89,00
2,0
178,00

 

Die auf sie persönlich zukommenden Gesamtkosten können sie unter "Kosten einer Vaterschaftsanfechtungsklage" nachlesen.

Allgemeine weiterführende Informationen zum Thema Vaterschaftsanfechtung (ohne Kosten) finden Sie unter vaterschaft-anfechten.de (hier zur Berechnung von Zeugungsdatum und gesetzlicher Empfängniszeit).

Bitte zögern Sie nicht! Hilfe - besonders wenn Sie frühzeitig in Anspruch genommen wird - kann schnell und unkompliziert Probleme erkennen, Lösungswege erarbeiten und damit Streit vermeiden. Gerade bei Fragen der Vaterschaftsanfechtung ist es sehr schwer, selber vollkommen ruhig zu bleiben um kühl und überlegt zu handeln. Eher ist die Problematik hoch emotional, was es umso schwerer macht, selbständig gute und somit langfristig tragfähige Konzepte zu entwickeln - selbst wenn Sie selber über das nötige juristische Wissen verfügen. []

zurück ]      [ weiter ]

• 
• 
• 
Informieren Sie sich über Ihr Recht - radrwieland.de.
Vaterschaft:
/
Hilfe & Beratung
Diese Webseite teilen auf: