Prozesskostenhilfe Verfahrenskostenhilfe Vaterschaftsanerkennung

Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) - Vaterschaftsfeststellung

Prinzipiell müssen sie, wenn sie einen Antrag auf Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) stellen wollen, beachten, dass zu diesem Antrag ein Entwurf der Klage beigereicht werden sollte, um die Erfolgsausichten der Klage vorab zu prüfen. Das Gericht, das diesen Antrag zu bearbeiten hat, prüft anhand dieses Klageentwurfs ihre Erfolgsaussichten. Nur wenn das Gericht zu der Ansicht kommt, das ihr Verfahren eine reale Aussicht auf Erfolg hat, haben sie einen Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe.

Dieses Kriterium (die Aussicht auf Erfolg) muss erfüllt werden - unabhängig von ihren finanziellen Verhältnissen.

Sollten sie sich zutrauen, diesen Klageentwurf selbstständig zu formulieren, können sie selbstverständlich eigenständig, ohne anwaltliche Hilfe, Verfahrenskostenhilfe beantragen. Sollten sie es sich nicht zutrauen, einen Klageentwurf selbstständig zu formulieren, ist ihnen dringend anzuraten, sich bereits zur Beantragung der Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) zu nehmen.

Sollten sie ihre Entscheidung, ob sie ein gerichtliches Verfahren anstreben oder nicht, davon abhängig machen, ob sie Verfahrenskostenhilfe bewilligt bekommen oder nicht, ist es wichtig, erst den Verfahrenskostenhilfeantrag einzureichen und die Entscheidung abzuwarten. Dies ist auch hinsichtlich der möglicherweise auf sie Zukommenden finanziellen Belastung wichtig: Die anfallenden Anwaltskosten sind deutlich niedriger, wenn sie erst den Klageentwurf mit dem Verfahrenskostenhilfeantrag einreichen, als wenn sie den Verfahrenskostenhilfeantrag gleich zusammen mit der Klage einreichen.

Sollten sie bereits einen Anwalt mit der Wahrung ihrer Interessen beauftragt haben, sprechen sie diesen Punkt mit diesem unmissverständlich ab. .

Sollten sie nach einer kurzen Information suchen, ob sie - aus Sicht ihrer finanziellen Verhältnisse - Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) erhalten würden, kann verallgemeinert gesagt werden, dass Empfänger von ALG II bzw. Hartz IV fast ausnahmslos Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe haben. Ansonsten steht ihnen unter nachfolgendem Link eine Berechnungshilfe zur Verfügung: [].

Absätze zur Verfahrenskostenhilfe: 1 2 3

zurück ]      [ weiter ]

Allgemeine weiterführende Informationen zum Thema Vaterschaftsanerkennung (ohne Kosten) finden Sie unter vaterschaft-anerkennen.de.

Bitte zögern Sie nicht! Hilfe - besonders wenn Sie frühzeitig in Anspruch genommen wird - kann schnell und unkompliziert Probleme erkennen, Lösungswege erarbeiten und damit Streit vermeiden. Gerade bei Fragen der Vaterschaftsanerkennung ist es sehr schwer, selber vollkommen ruhig zu bleiben um kühl und überlegt zu handeln. Eher ist die Problematik hoch emotional, was es umso schwerer macht, selbständig gute und somit langfristig tragfähige Konzepte zu entwickeln - selbst wenn Sie selber über das nötige juristische Wissen verfügen. []

• 
• 
• 
Vaterschaft:
/
Hilfe & Beratung
Diese Webseite teilen auf: